Predigt vom 07.11.2021

Heute gibt es keine klassiche Vortragspredigt, sondern ein Gespräch zwischen Tobi und Joel. An einigen Stellen haben sich dann auch Leute aus der Gemeinde "eingemischt", was auf der Aufnahme mangels Mikrofon nicht so gut zu verstehen ist. Es geht um den Römerbrief, Kapitel 8: Um das Ächzen der Welt unter Leid und Unrecht, um die Bedeutung der Hoffnung und die Frage ob Gottes Perspektive darauf irgendetwas mit unserem Leben hier und jetzt zu tun hat. Große Fragen? Stimmt.


33 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Tim predigt über Lukas 15, das Gleichnis vom verlorenen Schaf. Was das mit einer leeren Wodkaflasche und einer Metalband in seiner Jugend zu tun hat? Nicht das, was du jetzt wahrscheinlich denkst. Sei

Bist du glücklich? Und was ist Glück überhaupt? Laut Jesus sind es die Armen, Trauernden, Gewaltlosen..., die glücklich sind (siehe Bergpredigt, Matthäus 5). "Was bedeutet das für uns?", fragt sich Be

Ben fragt sich: Was ist eigentlich unser Fundament? Also, ganz persönlich, aber auch als Gemeinde? Worauf können wir sicher stehen und durchs Leben gehen?